News

LEGO® mit atomaren Magneten

29.04.2012

Wie die renommierte Zeitschrift "Nature Physics" in der Ausgabe vom 29. April 2012 berichtet, haben Physiker der Universität Hamburg neuartige Magnete, die aus nur wenigen Atomen bestehen, aufgebaut und untersucht. Ähnlich wie bei einem LEGO®-Bausatz, allerdings mit viel kleineren Bausteinen, können die Wissenschaftler Eisen-Atome, die auf einem Kupfersubstrat liegen, Atom für Atom zu unterschiedlichsten Strukturen zusammensetzen. Jeder dieser Bausteine ist auch ein kleiner Kompass, der in zwei unterschiedliche Richtungen zeigen kann. Die so konstruierte magnetische Nanostruktur kann von den Wissenschaftlern erforscht werden, um ein besseres Verständnis der physikalischen Grundlagen des Magnetismus zu erhalten.

Das von Dr. Alexander Khajetoorians, Dr. Jens Wiebe und Prof. Roland Wiesendanger verwendete Werkzeug ist ein sogenanntes spin-polarisiertes Rastertunnelmikroskop. Mit diesem Gerät kann eine atomar scharfe Nadel mit sehr hoher Präzision über den Eisen-Atomen, die auf einer Kupfer-Oberfläche liegen, positioniert werden. Wird die Nadel in größerem Abstand über die Eisen-Atome gefahren, so werden die Eisen-Atome gewissermaßen von der Nadel "gespürt"; die Wissenschaftler können dadurch die Atome "sehen". Wird die Nadel dagegen sehr nahe an eines der Eisen-Atome herangeführt, und dann bewegt, folgt dieses Atom der Nadel, und kann durch entsprechende Bewegung der Nadel auf der Kupfer-Oberfläche an einen beliebigen Ort verschoben werden. Auf diese Art und Weise können beliebige Strukturen Atom für Atom aufgebaut werden, genau wie bei einem LEGO®-Bausatz.

Das Neuartige an dem, in der vorliegenden Arbeit, verwendeten Rastertunnelmikroskop ist eine magnetische Funktionalisierung der Nadel. Damit kann von den Wissenschaftlern nicht nur die Position der Eisen-Atome, sondern auch noch die Ausrichtung ihrer Magnetisierung ermittelt werden. Die Eisen-Atome verhalten sich nämlich wie winzige Kompassnadeln, die entweder nach oben oder nach unten ausgerichtet sind. Wie die Wissenschaftler durch ihre Untersuchungen herausgefunden haben, hängt die Ausrichtung eines jeden der Eisen-Atome im Magneten dabei von der Anzahl seiner Nachbarn und ihrer jeweiligen Entfernung ab. Über dieses Verfahren können neuartige Magnete, wie z. B. in Form von Ketten, oder in Form eines sogenannten Kagomé-Gitters hergestellt werden (siehe Abb.). In Kollaboration mit Wissenschaftlern des Forschungszentrums Jülich wurden die Eigenschaften der untersuchten Magnete mit aufwendigen Rechnungen, die auf dem Supercomputer in Jülich durchgeführt wurden, verglichen. Dabei ergaben sich interessante Abweichungen von dem erwarteten Verhalten. Mit der weiteren Erforschung der Eigenschaften der neuartigen maßgeschneiderten Magneten erhoffen sich die Wissenschaftler daher in Zukunft ein besseres Verständnis der physikalischen Grundlagen des Magnetismus auf atomarer Skala.

Diese neuen Erkenntnisse könnten die Basis für die Entwicklung beispielsweise neuer Permanentmagnete oder magnetischer Sensoren liefern, welche ohne die knappen und teuren Seltenerdmetalle auskommen.

Die Abbildung zeigt die auf einer Kupfer-Oberfläche liegenden Eisen-Atome (Kegel), die zu verschiedenen Ketten- und Kagomé-förmigen Magneten zusammengebaut wurden. Als Werkzeug wurde dafür die atomar scharfe Spitze eines Rastertunnelmikroskops verwendet. Gleichzeitig wird mit dem Rastertunnelmikroskop die magnetische Ausrichtung der Eisenatome ausgelesen; gelbe Färbung der Eisen-Atome entspricht einer Ausrichtung nach oben, blaue Färbung einer Ausrichtung nach unten.
(© A. A. Khajetoorians, Universität Hamburg)


Originale Veröffentlichung:
Atom-by-atom engineering and magnetometry of tailored nanomagnets,
A. A. Khajetoorians, J. Wiebe, B. Chilian, S. Lounis, S. Blügel and R. Wiesendanger,
Nature Physics 8, 497–503 (2012).
DOI: 10.1038/NPHYS2299

 

Inaugural international Heinrich Rohrer Prize goes to Professor Roland Wiesendanger




12. june 2014





More information




2014-06-13
READMORE

Enhanced Atomic-Scale Spin Contrast due to Spin Friction


Enhanced Atomic-Scale Spin Contrast due to Spin Friction

S. Ouazi, A. Kubetzka, K. von Bergmann, and
R. Wiesendanger,

Phys. Rev. Lett. 112 076102 (2014)

2014 04 07 READMORE

Parity Effects in 120° Spin Spirals


Parity effects in 120° spin spirals

M. Menzel, A. Kubetzka, K. von Bergmann, and
R. Wiesendanger,

Phys. Rev. Lett.
112, 047204 (2014).
2014-04-15
READMORE

Dr. Alexander Ako Khajetoorians wins the Nicholas Kurti European Science Prize 2014



26. february 2014




More information


2014 02 26







READMORE

Topologically stable magnetic Helix: theoretical Concept of a novel Technique for Information Transfer and Energy Storage

Topologically Protected Magnetic Helix for All-Spin-Based Applications
E. Y. Vedmedenko and D. Altwein,
Phys. Rev. Lett. 112, 017206 (2014).

2014 02 19

READMORE

New technology for energy-efficient data storage

Electric-Field-Induced Magnetic Anisotropy in a Nanomagnet Investigated on the Atomic Scale
A. Sonntag, J. Hermenau, A. Schlenhoff, J. Friedlein, S. Krause, and R. Wiesendanger,
Phys. Rev. Lett. 112, 017204 (2014).

2014 01 09
READMORE

Sonderforschungsbereich zum dritten Mal erfolgreich: Weitere 10 Millionen Euro für Erforschung des Magnetismus im Nanokosmos

 

 

 

 

PM 2013-11-21

  READMORE

5. Nacht des Wissens in Hamburg

02. November 2013
Jungiusstraße 11, 20355 Hamburg


View Slideshow


2013-11-02 NDW

READMORE

On the cover of "Science": Magnetic nano-knots for data storage

Researchers use skyrmions to store information

Writing and Deleting Single Magnetic Skyrmions,
N. Romming, C. Hanneken, M. Menzel, J. E. Bickel, B. Wolter, K. von Bergmann, A. Kubetzka, and R. Wiesendanger,
Science (2013)

PM 2013-08-08 gross.


READMORE

The world’s smallest magnet

Current-Driven Spin Dynamics of Artificially Constructed Quantum Magnets
A. A. Khajetoorians, B. Baxevanis, C. Hübner, T. Schlenk, S. Krause, T. O. Wehling, S. Lounis, A. Lichtenstein, D. Pfannkuche, J. Wiebe, and R. Wiesendanger,
Science 339 no. 6115 pp. 55-59 (2013).
PM 2013-01-04 news
READMORE

New technique for imaging and manipulating tiny magnets

Individual Atomic-Scale Magnets Interacting with Spin-Polarized Field-Emitted Electrons,
A. Schlenhoff, S. Krause, A. Sonntag, and R. Wiesendanger,
Phys. Rev. Lett. 109 097602 (2012).

PM 2012-08-29

READMORE

Direct imaging of magnetic molecular orbitals succeeded

Real-space observation of spin-split molecular orbitals of adsorbed single-molecule magnets,
J. Schwöbel, Y. Fu, J. Brede, A. Dilullo, G. Hoffmann, S. Klyatskaya, M. Ruben, and R. Wiesendanger,
Nature Communications 3 953 (2012).

2012 08 02 gross

READMORE

Spin spirals for energy-efficient computer systems

Information Transfer by Vector Spin Chirality in Finite Magnetic Chains,
M. Menzel, Y. Mokrousov, R. Wieser, J.E. Bickel, E. Vedmedenko, S. Blügel, S. Heinze, K. von Bergmann, A. Kubetzka, and R. Wiesendanger,
Physical Review Letters 108, 197204 (2012)

READMORE

LEGO with atomic magnets

Atom-by-atom engineering and magnetometry of tailored nanomagnets,
A. A. Khajetoorians, J. Wiebe, B. Chilian, S. Lounis, S. Blügel, and R. Wiesendanger,
Nature Physics 8, 497–503 (2012).

READMORE

A thermometer for the nanoworld

Joule Heating and Spin-Transfer Torque Investigated on the Atomic Scale Using a Spin-Polarized Scanning Tunneling Microscope,
S. Krause, G. Herzog, A. Schlenhoff, A. Sonntag, and R. Wiesendanger,
Phys. Rev. Lett 107, 186601 (2011).

READMORE

Lattice of magnetic vortices

Spontaneous atomic-scale magnetic skyrmion lattice in two dimensions,
S. Heinze, K. von Bergmann, M. Menzel, J. Brede, A.  Kubetzka, R. Wiesendanger, G. Bihlmayer, S. Blügel,
Nature Physics 7, 713–718 (2011).

READMORE

Logic with atoms: the smallest OR of the world

Realizing All-Spin Based Logic Operations Atom by Atom,
A. A. Khajetoorians, J. Wiebe, B. Chilian, and R. Wiesendanger,
Science 332 (6033): 1062-1064 (2011).

READMORE

Electrical contact with a bit of the quantum world

Detecting excitation and magnetization of individual dopants in a semiconductor,
A. A. Khajetoorians, B. Chilian, J. Wiebe, S. Schuwalow, F. Lechermann, and R. Wiesendanger,
Nature 467, 1084–1087 (2010).

READMORE

Imaging and manipulation of atomic spins

Imaging and Manipulating the Spin Direction of Individual Atoms
D. Serrate, P. Ferriani, Y. Yoshida, S.-W. Hla, M. Menzel, K. von Bergmann, S. Heinze, A. Kubetzka, and R. Wiesendanger,
Nature Nanotechnology 5, 350 - 353 (2010).

READMORE

How conduction electrons mediate between atomic bits

Strength and directionality of surface Ruderman–Kittel–Kasuya–Yosida interaction mapped on the atomic scale,
L. Zhou, J. Wiebe, S. Lounis, E. Vedmedenko, F. Meier, S. Blügel, P. H. Dederichs, and R. Wiesendanger,
Nature Physics 6, 187 - 191 (2010).

READMORE

La-Ola in nanomagnets

Magnetization Reversal of Nanoscale Islands: How Size and Shape Affect the Arrhenius Prefactor,
S. Krause, G. Herzog, T. Stapelfeldt, L. Berbil-Bautista, M. Bode, E.Y. Vedmedenko, and R. Wiesendanger,
PRL 103, 127202 (2009).

READMORE

Atomic bits in sight

Revealing magnetic interactions from single-atom magnetization curves,
F. Meier, L. Zhou, J. Wiebe, and R. Wiesendanger,
Science 320, 82-86 (2008).

 

READMORE

Movement in the nanoworld

Atomically resolved mechanical response of individual metallofullerene molecules confined inside carbon nanotubes,
M. Ashino, D. Obergfell, M. Halu ka, S. Yang, A. N. Khlobystov, S. Roth, and R. Wiesendanger,
Nature Nanotechnology 3, 337 - 341 (2008).

  READMORE

Magnetic data storage technology of the future

Current-Induced Magnetization Switching with a Spin-Polarized Scanning Tunneling Microscope,
S. Krause, L. Berbil-Bautista, G. Herzog, M. Bode, and R. Wiesendanger,
Science 317 no. 5844 pp. 1537-1540 (2007).

  READMORE

Magnetic turning sense in the nanoworld

Chiral magnetic order at surfaces driven by inversion asymmetry,
M. Bode, M. Heide, K. von Bergmann, P. Ferriani, S. Heinze, G. Bihlmayer, A. Kubetzka, O. Pietzsch, S. Blügel, and R. Wiesendanger,
Nature 447, 190-193 (2007).

 

READMORE

Hamburg scientists manage the mapping of individual atomic magnetic moments of non-conductors

Magnetic exchange force microscopy with atomic resolution,
U. Kaiser, A. Schwarz, and R. Wiesendanger
Nature 446, 522-525 (2007).

READMORE